Mittwoch, den 26. April 2017 um 15:20 Uhr

Programm 1. Mai

 

Wir laden Dich herzlich ein mit uns den

"Tag der Arbeit" hier in Nürnberg zu feiern

und freuen uns auf Dein Kommen. Sehen wir uns?

Deine IG Metall Nürnberg

Mittwoch, den 19. April 2017 um 08:56 Uhr

Nürnberger Technikdialog

Wir laden Sie herzlich ein zum nächsten

Nürnberger Technikdialog

am Montag, 8. Mai 2017, 17:30 bis 20:00 Uhr

„Die Zukunft beginnt heute“ Influencing the future _ KUKA & Industrie 4.0

bei der Firma Federal-Mogul Nürnberg GmbH, Nopitschstr. 67, Nürnberg. Eine persönliche Anmeldung ist bis spätestens 4. Mai zwingend erforderlich. Nähere Infos zur Veranstaltung finden Sie in der Einladung pdf

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Betreff: Nürnberger Technikdialog)

 


 

Dienstag, den 18. April 2017 um 08:42 Uhr

Die Nürnberger Mitglieder der Verhandlungsrude: Alexander Bachmeier (Autozentrum Feser), Andreas Hofmann (Daimler), Kerstin Pukowski-Zirngibl (BMW) und Davut Bulut (BMW)89 Prozent der Autohäuser und Kfz-Werkstätten bewerten ihre Geschäftslage als gut oder zufriedenstellend. 4,6 Prozent mehr Neufahrzeuge als 2015 rollten im vergangenen Jahr über die deutschen Straßen. Das Kfz-Gewerbe verzeichnete 2016 ein Umsatzplus von 10 Prozent. Dies sind die wirtschaftlichen Rahmendaten, vor denen nun die Tarifforderung für das KFZ-Handwerk in Bayern aufgestellt wird. Wir befragten Nürnberger Mitglieder der Tarifkommission, welche Erwartungen sie an die kommende Tarifrunde haben:

Weiterlesen: ...

 
 

Dienstag, den 28. März 2017 um 12:45 Uhr

von links: Betriebsleiter Dr. Thomas Boeckel, Referent Prof. Dr. Thomas Schildhauer, Moderatorin Dr. Sandra Siebenhüter, Referent Prof. Dr. Dieter WegenerStart-up, Open Innovation, Corporate Labs und Disruption, dies sind nur einige der Stichworte aus der am 29. März stattgefundenen IG Metall Campus Veranstaltung am Nürnberger Siemensstandort Moorenbrunn. Bei der gut zweistündigen Veranstaltung unter dem Titel "Tradition meets Hype? Die Herausforderungen für ein Industrieunternehmen in eine erfolgreiche digitale Zukunft" referierten zwei ausgewiesene Experten im Bereich der Digitalisierung: Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Institutes für Electronic Bunisness (IEB) an der Universität der Künste in Berlin und Prof. Dr. Dieter Wegener, Leiter der Stabsabteilung “External Cooperation“ bei Siemens AG.

Weiterlesen: ...

 

Montag, den 20. März 2017 um 13:49 Uhr

Sigfried Bauer, Leiter der Vertrauensleute bei Staedtler ist optimistischDie Tarifkommission der Branche Schreib- und Zeichengeräte (SZI) beschloss am 16. März 2017 in Nürnberg ihre Forderungen für die Tarifrunde 2017. Diese umfasst eine Entgelterhöhung von 6 Prozent und einen neuen Tarifvertrag „Demografie“. In der Branche SZI arbeiten unsere Mitglieder aus den Unternehmen Lyra, Staedtler, Faber-Castell und Schwan-Stabilo. Bereits seit Jahren schreibt die Branche hohe Gewinne, ein Erfolgsjahr jagt das Andere. Zeit, dass auch die Beschäftigten der Branche an diesem Erfolg teilhaben.

Weiterlesen: ...

 
 

Dienstag, den 14. März 2017 um 11:42 Uhr

Gemeinsam!   Die IG Metall ist die Organisation mit dem höchsten Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund. Fast eine halbe Million unserer Mitglieder haben ihre familiären Wurzeln im Ausland. Viele von ihnen sind auch aktive Gewerkschafter und das finden wir richtig Klasse! Die IG Metall hat erstmals eine Studie dazu in Auftrag gegeben, bei denen ihre Mitglieder mit Migrationshintergrund systematisch befragt wurden.

Weiterlesen: ...

 

Montag, den 06. März 2017 um 00:00 Uhr

Nürnberg ist bunt

Aktuell leben ca. 8.400 geflüchtete Menschen im Nürnberger Stadtgebiet, so Thorsten Bach von der Fachstelle für Flüchtlinge der Stadt Nürnberg bei seinem Besuch bei der IG Metall Nürnberg. Davon leben ca. 5000 Personen in den knapp 180 städtischen Unterkünften. „Die größte Herausforderung in Nürnberg ist und bleibt der fehlende Wohnraum. Dieser Missstand wurde durch den Flüchtlingszuzug noch sichtbarer, aber er ist nicht neu. Schon seit vielen Jahren haben Familien und Studenten mit geringen finanziellen Ressourcen große Probleme passenden Wohnraum zu finden“, so Bach.

Weiterlesen: ...

 
 

Seite 1 von 27